Wird die Outdoorkleidung immer kleiner? Fatburner Diät

Outdoorkleidung sieht wieder gut aus: Fatburner Lebensmittel!

Freizeitbekleidung

Möchten Sie schlank werden, damit ihre Freizeitbekleidung und Outdoorkleidung wieder gut passen? Wissen Sie das Übergewicht nicht gut für ihre Gesundheit? Manchmal geht es einfacher, als die Ernährungswissenschaftler es tatsächlich vormachen würden. Oder die Fitnesstrainer. Es ist zwar immer gesunder und härter, wenn man beispielsweise eine Diät oder einen Ernährungsplan erstellt und das mit einem harten (Sport-)Training kombiniert. Des Öfteren führt das zu traumhaften Ergebnissen und/oder Resultaten.

Es geht allerdings auch ohne, zumindest was die Fettverbrennung angeht, denn die oben erwähnten Ernährungswissenschaftler haben auch solche Abnehmmethoden erfunden, mit denen man die Fettverbrennung anregen kann und/oder anregen könnte. Es geht um die sogenannten Fatburner Lebensmittel, also um die Produkten und Produktgruppen, die Fette verbrennen könnten. Achten Sie aber darauf, dass Sie „Lebensmittel zur Fettverbrennung“ lesen und nicht „Pillen zur Fettverbrennung, denn sowohl das eine (Lebensmittel), als auch das andere (Pillen) benötigt einer individuellen Herangehensweise. Bekanntlich seien aber die Lebensmittel nicht so gefährlich, wie die Pillen. Daran halten wir uns in nächstem Verlauf der Gewichtsreduktion.

Freizeitbekleidung halten langer wenn Sie Schlank Sind!

 

 

Welche Lebensmittel regen denn die Fettverbrennung an?

  • In erster Linie, Zwiebel und Knoblauch.

Dass die beiden Gemüse durchaus gesundheitsfreundlich sind, ist ein offenes Geheimnis. Sowohl die Zwiebel, als auch der Knoblauch verfügen in vielerlei gesundheitlicher Hinsicht über einen wohl kaum ermessenen Nutzen. Man nimmt die beiden Gemüsesorten z. B. Bei Erkältungen oder einfach um das Immunsystem zu stärken. Wenn man die chemischen Bestandteile von Zwiebel und Knoblauch genauer unter die Lupe nimmt und diese mit teuren Vitaminkomplexen vergleicht, dann sieht man es ganz deutlich, dass die letzten öfters weniger erhalten.

Zwiebel und Knoblauch sind dazu in der Lage das zu verwirklichen, was die meisten „Wunder-Pillen“ nur versprechen. Bereits eine Stunde nach der Annahme von Knoblauch und Zwiebel erhöht sich die Intensivität des Stoffwechsels in den Körperzellen. Und unterbrochener oder verlangsamter Stoffwechsel sei nicht selten für die Fettlagerungen und Fettbildungen in unserem Körper verantwortlich. Der intensivierte Stoffwechsel trägt dazu bei, dass die Fettverbrennung sich dementsprechend auch intensiviert, eine gezielt verursachte Kettenreaktion im positiven Sinne.

Abgesehen davon gibt es bei Verzehr von Knoblauch und Zwiebel ziemlich viele angenehme Nebeneffekte, wie die Verstärkung des Immunsystems und die Verstärkung der geschmacklichen Eigenschaften des angenommenen Essens. Man kann darüber streiten, aber beispielsweise jeder einfache Salat bekommt mit Zugabe von Zwiebel seinen Geschmacksverstärker. Auf einer natürliche Art und Weise, übrigens.

  • Fatburner Lebensmittel, Teil II: Fisch und Meeresprodukte.

Hier wird’s spannend, denn viele von uns wissen über den Nutzen von Fisch (statt Fleisch) bereits bescheid. Im Vorfeld schon. Weniger Fett, mehr gesundheitsfreundlichere Elemente und Nährstoffe, mehr exotischer Geschmack usw.. Aber man entscheide sich trotzdem weiterhin für Fleisch statt Fisch, das belegen zumindest die weltweiten Statistiken: Fleisch wird viel mehr verzehrt als Fisch. Liegt es vielleicht daran, dass die Sushis nicht als Fisch wahrgenommen werden? Spaß beiseite: Fisch enthält Unmengen von Iod. Iod stimuliert, regelt, ausbalanciert und verstärkt die Funktionen von Schilddrüse. Die in vollem Umfang funktionierende Schilddrüse trägt unter anderem der Fettverbrennung bei. So einfach ist es.

  • Nächster Punkt der Geschichte „Fatburner Lebensmittel“, Teil III: Pommes & Co.

Dass viele der Lebensmittel von Fast Food & Co. Keinen gesundheitlichen Nutzen vorzuweisen haben, ist bekannt. Trotz der mehrfachen Beteuerungen von namenhaften Unternehmen, in ihren Produkten ausschließlich gesunde Lebensmittel zu verwenden, enthüllen die Verbraucherschützer immer etwas Kurioses und Wiedersprechendes…

Auch die Kunden von Fast Food Ketten klagen öfters als die Normalsterblichen über Übergewicht und Stoffwechselproblemen. Es ist zwar nicht so, dass man auf Fast Food komplett verzichten soll, um Himmels Willen nicht, denn ab und an sind die seltenen Besuche bei einem oder anderem Laden durchaus ertragbar, auch die Burger mit Pommes Rot-Weiß schmecken einfach richtig geil. Fettbildung? Ach ja, apropos Fettverbrennung: die gebackenen Kartoffeln stellen ebenfalls ein der Lebensmittel mit dem Zeug zur Fettverbrennung dar. Dafür sei die Lipolyse verantwortlich. Der Fettabbau erfolgt dementsprechend direkt im Körper. Vorausgesetzt man nimmt zu Baked Potate kein Sour Cream, die Kombination Ketchup-Majo oder Sauce Hollandaise. Verzichten Sie lieber auf solche Zusatzprodukte und servieren Sie dazu z. B. Einen Thunfischsalat.

Thunfischsalat? Warum Thunfisch? – Siehe Teil II der Fatburner Lebensmittel: Meeresprodukte und Fisch.

abnehmen tipps

Fatburner Lebensmittel: Ultima Ratio

Es ist eigentlich gar nicht so schwer, in eigenem Körper die Fettverbrennung anzuregen. Man muss nur Gesundes essen oder gesundes Essen annehmen, wie auch immer. Besonders behilflich sind noch die Kiwi, Fettverbrennung pur sozusagen, wegen Vitamin C und des Flavonoids. Die anderen Früchte, die Vitamin C enthalten, helfen der Fettverbrennung nicht weniger, allerdings nur dann effektiver, wenn beispielsweise die Orangen oder die Zitronen mit Schale verzehrt werden.

Schmeckt nicht? – Niemand hat gesagt, dass es richtig schmackhaft sein muss. Versuchen Sie dann mit Knoblauch, schmeckt besser!

Be Sociable, Share!